Juni 2015 | Halbzeit! « XALPS.DE

Juni 2015 | Halbzeit!
[2015/06/27 - Martin]

Kategorien: AlpenX | Mountainbike | Sponsoren | Wettkampf  / Tags: | | | | | | | | | |

tumblr_npipl3cPWh1uv0t6xo1_1280Heute ist einer dieser Tage, an denen ich keinen Radsport im Kalender stehen habe. Superkompensation. Und da auch meine häuslichen Pflichten zu großen Teilen schon erfüllt sind, habe ich endlich mal Zeit, den Juni 2015 „zusammen zu schreiben“.

Djuva ID Armband gewonnen
Das war zwar schon im Mai, ist aber aufgrund des pickepacke vollen Junis völlig zu unrecht untergegangen. RedCherryPepper hat – inspiriert von ihrem eigenen Unfall – auf ihrer Website 3 Djuva ID Armbänder verlost. Praktische kleine Freunde, wenn man mal wieder bewusstlos und ohne Personalausweis im Wald liegt. Das klingt erheblich sarkastischer als es gemeint ist – ich meine es sogar ernst! Ich trage beim Biken für diesen (unwahrscheinlichen, aber durchaus möglichen) Fall schon seit ewiger Zeit die gute alte militärische Erkennnungsmarke (Dog-Tag) um den Hals. Dort sind die so genannten ICE-Daten (In Case of Emergency) eingeprägt. Heikes und Bernhards Telefonnummern, meine Adresse und meine Personalausweisnummer. Jeder, der meinen „Tag“ in die Finger bekommt, moniert allerdings das Fehlen der Blutgruppe. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sich irgendein Arzt im Bedarfsfall auf die Prägung auf einem Stück Blech verlassen würde, oder Hilmar? Auf jeden Fall habe ich mit meinem Fotokommentar auf RedCherryPeppers Website ein Djuva ID Armband gewonnen. Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, welches ich haben möchte und was draufstehen soll. Wir werden sehen… BTW, schaut Euch mal bei RedCherryPepper im Blog um – lesenswert!

24 Stunden MTB-Rennen in München
Das wir dieses Jahr beim 24h Rennen in München am Start waren, das dürfte der eine oder andere ja mitbekommen haben! Ich will jetzt hier auch gar nicht groß ausholen, sondern nur nochmal DANKE!! an alle Helfer, Mitfahrer und Unterstützer sagen. München war dieses Jahr für mich ein ganz besonderes Erlebnis und ein voller Erfolg! Ich hoffe, Ihr hattet genau soviel Spaß wie ich! Zu unserem Erfolg haben auch ganz entscheidend unsere Trikots beigetragen – das sind echte Hingucker gewesen! An der Strecke wurde eine Frau, die mich gerade anfeuerte von Ihrem Mann angeraunzt: „Der ist nicht von uns!!“, woraufhin sie erwiderte „Egal, der hat ein geiles Trikot!!“ Da musste ich doch ziemlich grinsen. Daher geht an dieser Stelle auch nochmal ein Danke an die Tierarztpraxis Dr. Anja Kesten, an RUNNERS POINT Euskirchen und an die Rursee Schifffahrt in Schwammenauel, die die Anschaffung der Trikots durch Ihre Unterstützung ermöglicht haben. [Update: Ich muss mich an dieser Stelle auch endlich mal bei Andrea (www.ichzeigdirwiemanskocht.de) entschuldigen und gleichzeitig bedanken: VIELEN DANK, dass Du uns immer mit Köstlichkeiten versorgst und ENTSCHULDIGUNG, weil ich immer vergesse, dich in meinen Danksagungen zu erwähnen 🙂 ]
Ein paar Eindrücke, was wir in München so erlebt haben, findet ihr hier – und wenn die Tage wieder kürzer werden, dann schreibe ich vielleicht auch einen ausführlichen Bericht über das Erlebte…

Rund um Köln – bei Sonnenschein!
Rund um Köln fand dieses Jahr zum ersten Mal (seit ich teilnehme) im Juni statt. Da der bisherige Termin an Ostermontag zum einen recht früh im Jahr und damit für viele Fahrer am Beginn des Formaufbaus lag und außerdem auch nicht immer mit Wetterglück versehen war, hat man sich für den neuen Termin entschieden. Und was soll ich sagen? 18° und Sonnenschein! Herz was willst Du mehr! Da RuK im Gegensatz zum (z.B.) Münsterland Giro immer auf der annähernd gleichen Strecke ausgetragen wird, kennt man nun schon die einzelnen Streckenabschnitte und kann sich das Rennen einteilen. Am Ende war ich 20 Minuten schneller als 2014 (wo es allerdings auch kalt und regnerisch war) und unterm Strich eine Minute schneller als meine bisherige Bestzeit. Hilmar war, obwohl untrainiert und nicht richtig fit, wieder unsagbar schnell und kam ~400 Plätze vor mir ins Ziel. Aber er ist ja auch noch jung… 😉

Papas neues Rad
Papa (Egon) hat sich ein neues Rad gegönnt – nun haben wir den ersten Carbon-Renner im Stall! Wir wünschen Dir allzeit gute Fahrt und immer viel Spaß mit dem guten Stück 🙂
11357220_936450239748205_2820579968797620592_o

Vulkanbike im Tele2 Team
Wie auch schon im letzten Jahr, starten Bernhard und ich dieses Jahr wieder im Tele2 Team beim Vulkanbike in Daun. Und was soll ich sagen, es wird grün 😉
Screenshot 2015-06-27 11.34.19

Halbzeit und Ausblick
Überüberübermorgen ist die erste Jahreshälfte bereits rum, die Tage werden wieder kürzer (jaja, ich weiß…) und in fünf Monaten gibt es schon wieder Weihnachtsgeld. Bis dahin haben wir aber noch einiges vor! Als allererstes muss ich noch ~4.500km Fahrrad fahren. Bei meinem Ziel, dieses Jahr 10.000km zu fahren, liege ich aktuell mit erledigten 5.500km statistisch sehr gut. Juli, August und September gehen erfahrungsgemäß auch immer noch „locker“ – aber dann wird’s hart. Kalt. Nass. Wää! Wir werden sehen…
Im August treten wir beim 24h MTB Rennen in Duisburg an. Da freue ich mich schon ganz besonders drauf. Genau wie in München wird es dort auch wieder eine Live-Berichterstattung geben: live.xalps.de. Ende August machen Heike und ich dann MTB Urlaub in den Bergen und in der ersten Septemberwoche macht Andrea Ihre zweite Alpenüberquerung mit MultiCycle Tours – wir sind mal gespannt 🙂





2 Kommentare zu “Juni 2015 | Halbzeit!

  1. Marianne Conzelmann sagt:

    Ich habe immer wieder Spass beim Lesen Deiner Berichte, einfach super 🙂 Mama

  2. Martin sagt:

    Das freut mich 🙂

Schreib einen Kommentar! Ich würd' mich freuen :-)